Geschichte

Die Geschichte Mallorcas ist trotz dem Status einer Insel recht lang. Tatsächlich gab es gleich vier Kulturen, welche in die Geschichte Mallorcas eingingen: erst die Karthager, dann die Römer, welche dem „Piratennest“ ein Ende machten, schließlich die Wikinger und letztendlich die Mauren. Diese sollten an die drei Jahrhunderte die Geschichte Mallorcas bestimmen und wurden erst 1229 von Jaume I. vertrieben. Diesen wiederum verdankte Mallorca eine neue Epoche und wurde gar zum Königreich, allerdings sollte dieses nur drei Generationen bestehen. Ihm verdankt die Insel auch eines ihrer Wahrzeichen: Jaume I. baute nach seinem Sieg über die Araber die Kathedrale „La Seu“, welche noch heute bewundert werden kann!