Kroatien

Kroatien Ferienhäusersind aber nicht nur an´s Festland gebunden. Haben Sie schon überlegt Urlaub auf einer der schönen, kroatischen Inseln zu verbringen?

Die Inseln Cres, Rab und Krk sind nicht umsonst bei Touristen sehr beliebt. Auch Partygänger kommen dort auf Ihre Kosten.

Krk wird seit uralter Zeit die goldene Insel genannt. Kein Wunder, hier sind die Natur und die Sonnenuntergänge wirklich golden. Krk hat aber noch viel mehr zu bieten. Sand und feine Kiesstrände, dichte Wälder, malerische Steingärten, Karstgebiet, Oliven (und Öl), Wein und Honig.
Seit der Antike zieht es die Leute immer wieder nach Krk. Strategisch und Landschaftlich ist Krk schon immer ein Anziehungspunkt gewesen.

Die Insel bietet für zahlreiche Genüsse den idealen Rahmen, Mit vielfältigen touristischen und gastgewerblichen Angeboten wird hier der Urlauber umworben.

Sie werden Krk lieben lernen, denn hier ist jeder Gast willkommen und fühlt sich sofort wie zu Hause.

Die Stadt Vis liegt am nördlichen Ufer der Insel in einer tiefen Bucht, und ist von Ihrem Apartment Hvar gut per Schiff oder Fähre – an einem Tag zu besuchen. Das heutige Städtchen entstand durch die Vereinigung der Siedlungen Kut im Osten und Luka im Westen. Das griechische Issa befand sich am Nordwestrand der Bucht. Die Kolonie war von einem Schutzwall umgeben, dessen Reste noch heute zu erkennen sind. Die archäologischen Funde des alten Issa können im Museum von Vis besichtigt werden. Von der strategischen Bedeutung der Insel sprechen Burgen und Befestigungsanlagen, die während ihrer kurzen Präsenz in Vis vor allem die Engländer gebaut haben: Die Festung Georg III., die Türme Bentnick, Robertson, Wellington, Hoste und die österreichische Festung Levaman. Von den Sakaralbauten ist in erster Linie das gotische Georgskirchlein auf der den Hafeneingang abschließenden Halbinsel zu nennen. Die Kirche des Heiligen Hieronymus und das Franziskanerkloster der Konventualen im Oststeil Prirov wurden zum Teil aus Marmorblöcken eines antiken Theaters gebaut. In Luka ist die Pfarrkirche der Madonna von Spilice aus dem 17. Jh. und in Kut die Kirche des hl. Cyprianus aus dem 16. Jh. Die erhaltenen Paläste sind aus dem Jahr 1552 stammende Palais Garibaldi, die Sommervilla Gazarovic und die Landhäuser Jaksa und Dojmi Delupis.